Das Helmholtz-Gymnasium im Innenstadtbereich Bielefelds ist seit 1995 ein Gymnasium mit einem offenen und kostenfreien Ganztagsangebot. Dieses eröffnet den Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern viele Wahlmöglichkeiten zur Gestaltung des Nachmittags. Darüber hinaus zeichnet sich dieses Gymnasium durch eine Vielzahl an unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Schwerpunkten aus. So gibt es neben einer neusprachlich-naturwissenschaftlichen Ausrichtung ein sportbetontes Profil. Das Helmholtz-Gymnasium ist im Schuljahr 2016/2017 vom Deutschen Fußballbund mit dem Zertifikat „Eliteschule des Fußballs“ ausgezeichnet worden. Die Schwerpunktsportarten der NRW-Sportschule sind Fußball, Basketball (weiblich) und Volleyball.

Sportlicher Steckbrief der Helmholtz-Gymnasiums:

  • Jahrgangsübergreifende Schulmannschaften im Fußball, Basketball, Volleyball, Turnen, Badminton, Schwimmen u.a.
  • erfolgreiche Teilnahmen an Wettbewerben und Turnieren
  • jahrgangsinterne Turniere (Basketball, Volleyball, Hockey, Fußball)
  • Förderung hochbegabter Sporttalente in Kooperation mit Sportvereinen und –verbänden
  • systematische Kombination von leistungsorientiertem Sportengagement und schulischer Bildung
  • DFB-Talentförderschule seit 2006
  • Ausbildung zu Jugendtrainern sowie Sporthelferinnen und Sporthelfern

 

 

> Webseite des Helmholtz-Gymnasiums

Die Sportschulen stellen sich vor